Ergometrie (Belastungs-EKG am Fahrrad)

Die Ergometrie ermöglicht die Erkennung einer koronaren Herzerkrankung (KHK). Dies zeigt sich durch Veränderungen im EKG unter kontrollierter, körperlicher Belastung, ebenfalls können kardiale Beschwerden gut objektiviert werden.

Weitere Einsatzgebiete liegen in der Beurteilung von Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen, weiters kann die Symptomatik bei Erkrankungen der Herzklappen kontrolliert erhoben werden.

 

Für die Durchführung der Ergometrie empfiehlt sich bequeme Kleidung und festes Schuhwerk, etwa 2 Stunden vor der Untersuchung sollte ein kleiner Imbiss zugeführt werden.